Chrissi

Page 2

17 articles written by Chrissi

In Barichara nehmen wir den Bus in die kolumbianische Hauptstadt Bogotá. Busfahren in Kolumbien ist jedes mal ein neues Abenteuer. Bei langen Fahrten wird von jedem Passagier ein Foto geschossen oder man wird mit einer Videokamera gefilmt. Wir haben noch nicht herausgefunden ob das dazu dienen soll, Attentäter oder Unfallopfer schneller zu identifizieren; oder auch einfach nur um die Passagiere zu kontrollieren. Beim Ticketkauf haben wir …

Read more →

Ja, wir leben immer noch! Aktueller Stand : Eine Woche auf See und 40 Pillen gegen Seekrankheit später – ruhige Einfahrt in den Hafen der kolumbianischen Kolonialstadt Cartagena. Aber alles von vorne.. Nach einer 10 stündigen Busfahrt kommen wir morgens um halb 6 in Panamá City an und erfahren kurzerhand, dass heute auch noch Präsidentschaftswahlen anstehen. Flaggen der Parteien wehen aus hupenden Autos und Livebeiträge werden …

Read more →

Nach 11 Stunden Busfahrt haben wir Costa Rica einmal von Ost nach West an die karibische Küste durchquert. Kurz bevor wir das Ortsschild von Cahuita passieren, erfahren wir auch sofort was das Ende April bedeutet: Regen, Regen, Regen. Ein netter Barkeeper hilft uns bei der Suche nach einem Taxi zu unserem Hostel mit dem (zweideutigen) Namen “Coconut Love”. Er hält ein Auto an, anscheinend ein Bekannter, …

Read more →

Von Monteverde geht es Richtung Norden zum Rincón de la Vieja Nationalpark. Da wir abends zuvor festgestellt hatten, dass unser abgelegenes Ziel von keinen öffentlichen Verkehrsmitteln angefahren wird, mieten wir kurzerhand einen SUV. Der nette Autovermieter klärt uns nicht nur über eine interessante Tradition zu Ostern in seinem Dorf auf (bei der ein lebendiges Krokodil gefangen, herumgereicht und Ostersonntag wieder freigelassen wird) – sondern auch über …

Read more →

“Welcome in Paradise” begrüßt uns ein Schild kurz vor Quepos auf dem Weg zum Nationalpark Manuel Antonio. Nach einer 5 (statt 3) stündigen Busfahrt von San José, vorbei an kilometerlangen Palmölplantagen und einer wahrhaft paradiesischen Küste, kommen wir endlich in unserem Hostel an. Wir haben 35 Grad und 64% Luftfeuchtigkeit. Zeit für ein kühles Bier auf der Veranda der Villa Jacquelina mit Aussicht auf Regenwald und …

Read more →

Klassische französische Küche im Herzen von Paris zu genießen, stellt sich oft als sehr teures Erlebnis heraus und es ist nicht selten, dass man vor allem in touristischen Ecken enttäuscht wird. Deshalb möchten wir unseren zufälligen Fund im 2. Arrondissement niemanden vorenthalten. Das Boui-Boui ist ein kleines Lokal, das seine Gäste mit traditioneller französischer Küche und gutem Preis-Leistungsverhältnis lockt. Das Boui-Boui, übersetzt “Spelunke”,  wird seinem Namen jedoch …

Read more →
  • DSC01735.jpg?resize=570%2C285&ssl=1
  • DSC_2962.jpg?resize=570%2C285&ssl=1
  • DSC_2963.jpg?resize=570%2C285&ssl=1
  • DSC_2979.jpg?resize=570%2C285&ssl=1
  • Vélib-App.png?resize=318%2C285&ssl=1

Wer Paris von einer anderen Seite kennen lernen will, dem empfehle ich auf vollgestopfte U-Bahnen oder Busse zu verzichten und die Stadt ganz einfach mit dem Fahrrad zu erkunden. Vor allem in den Sommermonaten August und September, wenn sich viele Pariser eine Auszeit vom Großstadtalltag gönnen und die Straßen wie ausgestorben sind, sollte man sich ein Fahrrad schnappen und ohne Stadtplan oder Ziel einfach treiben lassen. …

Read more →